GPI: Dominik Nitsche nun unter den Top 10

By | 18. August 2015

Dominik Nitsche unter Top 10Der Pokerspieler Dominik Nitsche hat es in die Top 10 des Global Poker Index (GPI) geschafft. Als deutsche Sensation sprang er in der Weltrangliste sogleich auf den 8. Platz und wird diesen zu verteidigen wissen.

Keine Überraschung, sondern harte Arbeit

Wer es unter die besten zehn schaffen will, der glaubt nicht all zu sehr an den Glücksfaktor beim Pokern. Die Leistung von Nitsche ist vielmehr das Resultat harter Arbeit und einer guten Planung. Diese besondere Leistung kommt daher wenig überraschend, konnten wir seinen Werdegang doch ziemlich genau verfolgen. Zwar hat er in diesem Sommer kein WSOP-Bracelet mitnehmen können, aber er war fleißig an den Tischen vertreten und holte sich dabei einiges an Preisgeldern.

Sechsmal war er „in the money“, unter anderem beim Event #25, einem 5.000 Dollar No Limit Holdem 8-Handed. Nach der WSOP setzte er seinen Erfolg beim Bellagio Cup XI fort, wo er sich mit einem Buy In von 10.400 Dollar den zweiten Platz sicherte und knapp 480.000 Dollar einstrich. Und nun steht die WSOPE Berlin im Oktober an. Hier könnte er sich bei einem Heimspiel noch einen besseren Platz unter den TOP 10 im GPI erpokern. Wenn er weiterhin das Niveau halten kann, sollte dies ohne Probleme möglich sein. Das wäre dann der nächste große Schritt für den 888poker Ambassador Dominik Nitsche.

Die bisherige Karriere

Nitsche zählt zu den erfolgreichsten deutschen Pokerspielern und seine Karriere begann online. Im Jahr 2008 verkündete er den Start seiner professionellen Laufbahn und seitdem hat er schon 4,97 Millionen Dollar allein bei Live-Turnieren gewonnen.

2012 war sein erster großer Meilenstein, denn er konnte bei einem 1.000 Dollar No Limit Holdem Event seine 4.620 Gegner hinter sich lassen. Sein erstes World Series of Poker Bracelet und 654.000 Dollar waren ihm sicher. Noch im selben Jahre ging es für ihn zur World Poker Tour (WPT) nach Südafrika und auch hier gewann er. In 2013 kehrte er zurück und schaffte es erneut an den finalen Tisch, um das Turnier dann als Viertplatzierter zu verlassen. Hinzu kam das WSOP Europe Main Event, welches er mit einem dritten Platz beendete. Auf diese Weise sammelte Nitsche bei hochkarätigen Turnieren einiges an Preisgeldern.

Doch das Jahr 2014 war dann für ihn dann erst recht die Bestätigung alles richtig gemacht zu haben. Bei der damaligen WSOP sicherte er sich zwei weitere Bracelets für seine Sammlung. Zuvor gewann er noch das WSOP National Championship mit 352.000 Dollar in bar. Zu diesem Zeitpunkt war er gerade einmal 23 Jahre alt und erhielt den Titel des jüngsten Spielers mit 3 Bracelets.

Dominik Nitsche

888 Ambassador Dominik Nitsche

Kommentar zu den GPI Top 10

Als er erfuhr, dass er nun auch noch in den Top 10 des GPI steht, fand er folgende Worte: „Ich bin super happy es endlich in die Top 10 des GPI geschafft zu haben, aber ich denke, es ist erst der Anfang. Ich habe erst begonnen High Roller Events zu spielen und ich habe einen vollen Terminplan. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis ich die Top 5 knacke. Ich habe das große Ziel die #1 zu werden und wenn es in Barcelona und Berlin gut läuft, bin ich mir sicher bald meinen Namen dort oben zu sehen.“

Über den Global Poker Index (GPI)

Es handelt sich hierbei um eine Weltrangliste mit mehreren hunderttausend Spielern. Neben dem Player of the Year wollen die Betreiber auch erfolgreiche Spieler der einzelnen Länder und in anderen Kategorien auszeichnen.

Die ursprüngliche Idee dazu hatte die Federated Sports + Gaming, gemeinsam mit der Epic Poker League (EPL). Hinzu kamen Jeffrey Pollack, der Gründer der World Series of Poker (WSOP), sowie die Spielerin Annie Duke und Matt Savage. Sie alle nahmen fortan gewisse Positionen im GPI ein. Eigentlich sollten nur die Spieler der EPL gelistet werden, doch schon bald wurde das Konzept auf sehr viele Turniere ausgeweitet. Der GPI wurde später durch Alexandre Dreyfus übernommen.

Von den Spielern werden die Resultate der letzten drei Jahre ausgewertet, solange 21 oder mehr Teilnehmer antraten. Davon ausgenommen sind spezielle Events sowie Freerolls. Doch es werden nicht einfach nur die Preisgelder zusammengerechnet, die GPI-Formel beinhaltet die Teilnehmerstärke, die Anzahl der Spieler und einige andere Faktoren.

Über 888poker

Dominik Nitsche hätte es ohne die Unterstützung von 888poker vermutlich nicht in so kurzer Zeit geschafft so erfolgreich zu werden. 888poker.com ist die am schnellsten wachsende Pokergemeinschaft, die das Spielen mit virtueller Währung und Echtgeld erlaubt. Über 10 Millionen Nutzer sind schon registriert und es werden täglich mehr. Jeden Monat gibt es wenigstens 300.000 Dollar in garantierten Preisgeldern bei Turnieren und weitere Aktionen kommen hinzu.

Jetzt beim Summer Splashout mitspielen

Jetzt beim Summer Splashout mitspielen