FXCM: 6,0 von 10,0 Punkten

FXCM Forex Erfahrung aus TestFXCM bezeichnet sich selbst als „einer der Weltmarktführer im Bereich Forex und CFDs“. Dass der Broker in Deutschland trotzdem weniger bekannt ist als mancher Konkurrent liegt daran, dass er seine Wurzeln in den USA hat. Der Hauptsitz von Forex Capital Markets befindet sich in New York, an deren Börse die Aktie von FXCM auch gelistet ist. Wer in Europa ein Konto eröffnet, ist allerdings Kunde der Forex Capital Markets Ltd. mit Sitz in London, die auch eine Niederlassung in Berlin betreibt.

Attraktiv ist der Broker nach unserer Meinung vor allem für Trader, die Wert auf Straight Through Processing (STP) legen und den im Forexhandel beliebten MetaTrader nutzen wollen.

FXCM Erfahrung im Überblick:

  • EU-Broker
  • Börsennotiertes Unternehmen
  • STP-Broker
  • Kostenloser MetaTrader
  • Deutsche Niederlassung

CTA_FXCM_Forex_handelnFXCM Test im Detail

Handelsangebot: Viele Devisen

Über 50 Währungspaare bietet FXCM seinen Kunden an. Gebildet werden sie aus den Währungen von 22 Nationen, von den großen Weltwährungen wie US-Dollar, Euro und Yen über die Valuten von Schwellenländern wie Südafrikanischer Rand und Chinesischer Yuan bis zum Geld kleinerer Nationen wie Norwegische Krone und Israelische Schekel. Das ist für Forex-Trader ein durch aus attraktives Angebot.

FXCM Erfahrung von pokererfahrungen.netDaneben lassen sich rund ein Dutzend Aktienindizes und sieben Rohstoffe handeln. Eine Besonderheit ist ein CFD auf eine Anleihe, nämlich den deutschen Bund. Auf Aktien müssen FXCM-Kunden dagegen verzichten.

  • Vor allem Devisenpaare
  • Daneben Rohstoffe, Indizes und Bund

Handelskonditionen: Niedrige Gebühren

HandelsangebotWer bei FXCM Devisen handelt, der handelt direkt mit anderen Marktteilnehmern, seien es andere Kunden des Brokers oder große Liquiditätsanbieter wie Banken oder Fonds. FXCM selbst ist nur der Vermittler, daher kann er sich auch nicht aus dem Spread finanzieren. Zwar gibt es bei dem Broker ebenfalls eine Differenz zwischen Kauf- und Verkaufskurs, die aber bildet das Marktgeschehen ab und ist vergleichsweise niedrig. Deshalb muss FXCM eine Kommission erheben, die aber ebenfalls niedrig ist. Wer 1.000 Euro in das Währungspaar Euro/US-Dollar investiert, zahlt jeweils 0,03 Euro für Kauf und Verkauf, insgesamt also 0,06 Euro.

Anders sieht es bei Rohstoffen und Indizes aus, hier ist FXCM Marktmacher und kann somit einfach von den Spreads profitieren. Das tut der Broker auch, er erhebt deshalb keine Gebühr. Dafür sind die Spreads etwas höher als bei Devisen, insgesamt im FXCM Test aber in einem niedrigen Bereich.

CTA_FXCM_kontoeroeffnungRolling-Gebühren und Margin: 0,5 Prozent Margin

icon_GebuehrenWer 10.000 Euro in das Devisenpaar EUR/GBP investiert, muss keine 10.000 Euro auf dem Konto haben. Bei den Hauptwährungen müssen lediglich 0,5 Prozent des Einsatzes hinterlegt werden, es wird also mit einem Hebel von 200 gehandelt. Trader können aber selbst einen niedrigeren Wert wählen. Das kann oft auch sinnvoll sein, denn FXCM schließt Positionen automatisch, wenn das als Margin hinterlegte Geld aufgebraucht ist. Das kann dazu führen, dass eine Position schon geschlossen ist, ehe sie sich dann wie vorhergesagt entwickelt.

Der Rollover, der für über Nacht gehaltene Positionen berechnet wird, ist abhängig von der Zinsdifferenz zwischen zwei Währungen. Wer eine Währung mit einem höheren Zinssatz kauft erhält ihn, wer sie verkauft muss zahlen. Wer beispielsweise das Währungspaar USD/JPY kauft erhält Geld, wenn die Zinsen in den USA höher sind als in Japan und zahlt, wenn es umgekehrt ist.

  • Hebel bis 200
  • Geld verdienen mit Rollover

Handelsplattformen: Auch MetaTrader

HandelsplattformenTrader haben die Wahl zwischen fünf verschiedenen Handelsplattformen. Standard ist bei FXCM die Software Trading Station. Die gibt es wahlweise zum kostenlosen Download oder als webbasierte Lösung, die über den Browser bedient wird. Daneben bietet der Broker aber auch eine optimierte Version des MetaTrader 4 an, das gibt Pluspunkte in der FXCM Bewertung, denn viele Forex-Trader haben schon bei anderen Brokern Erfahrungen mit der Software gemacht.

Der Mirror Trader richtet sich vor allem an Händler, die andere Marktteilnehmer kopieren wollen. Das geht mit der Software einfach und problemlos. Wer mindestens 5.000 Euro einzahlt und monatlich 500.000 Euro in Devisen investiert, für den übernimmt FXCM die Lizenzgebühren für den Ninja-Trader. Das Angebot richtet sich vor allem an Kunden, die bei verschiedenen Brokern traden. Ein so großes Softwareangebot bieten wenige Broker, klar dass wir in der FXCM Bewertung 10 Punkte vergeben.

  • Fünf Handelsplattformen
  • MetaTrader 4 kostenlos

Mobile Trading: Für Android und iOS

Mobile_TradingAuch mobil lässt sich die Trading Station nutzen. Die FXCM App gibt es in einer Version für Android und einer für iOS, also vor allem iPad und iPhone. Der mobile Zugriff funktioniert aber auch ohne Download einer Anwendung gut, wer die Internetseite per mobilem Browser aufruft, landet automatisch auf einer entsprechend optimierten Website. Das ist nicht nur für alle Trader attraktiv, die ein anderes Betriebssystem als Android oder iOS nutzen, beispielsweise Blackberry OS, Symbian oder Windows Phone. Auch Händler, die nur selten mobil traden und ihr Smartphone oder Tablet PC nicht mit Apps überfrachten wollen, profitieren davon.

Die App selbst läuft stabil. Das scheinen auch die Erfahrungen anderer Nutzer zu sein, die FXCM App wird so gut bewertet wie kaum eine andere Trading Anwendung.

  • App für Android und iOS mit guten Noten
  • Mobile Website als Alternative

Ein und Auszahlungen: Kostenlos

ZahlungsmethodenBei Ein- und Auszahlungen lauern teilweise Gebührenfallen. Grund genug, sich die Zahlungsmöglichkeiten im FXCM Test genauer anzusehen.

FXCM Erfahrung: Einzahlung

Geld lässt sich per Kreditkarte einzahlen oder überweisen. Elektronische Zahlungsdienste wie Skrill oder PayPal werden leider nicht akzeptiert. Auch Schecks oder Bargeld werden nicht angenommen, das aber ist ein gutes Zeichen, es zeigt nämlich, dass der Broker die Vorgaben der Regulierer ernst nimmt. Diese Zahlungsarten dienen häufig der Geldwäsche. Kreditkartenzahlungen werden im Regelfall dem Konto sofort gutgeschrieben, Überweisungen spätestens einen Tag nach Geldeingang.

FXCM Test: Auszahlung

Auszahlungen erfolgen auf dem gleichen Weg, auf dem das Geld zuvor eingezahlt wurde und sind kostenlos. Vorher muss der Trader sich aber legitimieren. Dazu müssen Kopien einschickt werden, aus denen Name und Anschrift hervorgehen, beispielsweise die Kopie eines Ausweises oder Führerscheins und einer Versorgerrechnung oder eines Kontoauszugs. Die Dokumente können per E-Mail eingeschickt oder auf myFXCM.com hochgeladen werden.

  • Keine Auszahlungsgebühren
  • Gebührenfreie Auszahlung

Forex Bonus: Wenig Angebote

Forex_BonusBeim Thema Bonus zeigt sich FXCM zurückhaltend. Einen ständigen Bonus gibt es nicht, lediglich im Rahmen von Einzelaktionen werden Prämien geboten. In den AGB taucht das Wort Bonus im Zusammenhang mit einer Zahlung für Kunden noch nicht einmal auf, die Suchfunktion findet auf der Internetseite ebenfalls keinen Hinweis darauf.

Bei FXCM betont man, statt mit einmaligen Aktionen wolle man die Kunden mit gutem Service und niedrigen Kosten an sich binden. Das ist prinzipiell auch kein unbedingt schlechter Ansatz, zumal viele Trader schlechte Erfahrungen mit Bonusversprechen der Konkurrenz gemacht haben, weil hohe Mindestumsätze dazu führen, dass nur wenige Händler wirklich in den Genuss der Prämie kommen. Trotzdem ist das Fehlen eines FXCM Bonus natürlich ein Minuspunkt im Test.

  • Kein ständiger Bonus
  • Teilweise Aktionsangebote

Kundenservice: Börsentäglich

KundenserviceViele Fragen lassen sich ganz ohne Supportmitarbeiter klären, denn die Internetseite ist fast durchgängig und gut ins Deutsche übersetzt und bietet fast alle Informationen. Die Struktur ist eindeutig, so dass sich diese Infos auch gut finden lassen. Wenn nicht, hilft die Suchfunktion meist weiter, was dann immer noch nicht gefunden ist, steht nicht auf der Seite.

Besteht trotzdem Bedarf an persönlicher Beratung, können Trader den Broker entweder unter einer Berliner Ortsnummer telefonisch erreichen, eine E-Mail schreiben oder im Live-Chat einen Mitarbeiter befragen. Das geht börsentäglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Im Test mussten wir zwar kurz warten, insgesamt aber wurden unsere Fragen gut beantwortet.

  • Support auf Deutsch
  • Live Chat, Telefon oder E-Mail

Infos und Demokonto: Sehr gutes Angebot

icon_DemokontoWer zunächst risikolos bei FXCM Erfahrung im Traden sammeln will, dem steht dafür ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Damit können Händler ihren eigenen Test von FXCM machen, ohne dabei Geld verlieren zu können. Denn gehandelt wird nur mit Spielgeld, 50.000 virtuelle US-Dollar stehen zum Zocken zur Verfügung, eine Einzahlung von echtem Geld ist nicht nötig. Auch der MetaTrader kann im Rahmen des Demokontos genutzt werden. In echtes Geld lässt sich das Spielgeld natürlich nicht umwandeln.

Sehr gut ist auch das Informationsangebot. Nicht nur für Einsteiger ohne FXCM Erfahrung sind die Schulungsvideos und Webinare sehr interessant, auch geübtere Trader können hier noch etwas lernen. Mit DailyFX bietet der Broker eine große Zahl an Analysen und Nachrichten. Neben übersetzten Berichten ausländischer Marktbeobachter bietet FXCM auch exklusive deutsche Beiträge, die von den Analysten der Niederlassung in Berlin verfasst werden, deshalb 10 Punkte in der FXCM Bewertung.

  • Kostenloses Demokonto
  • Sehr gutes Infoangebot DailyFX

Sicherheit und Regulierung: FCA-reguliert

SicherheitDas Thema Sicherheit steht für viele Trader ganz oben und ist natürlich auch im FXCM Test ein wichtiges Thema. Weil der Sitz der europäischen Tochtergesellschaft in London ist, wird der Broker von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) überwacht, einer der Nachfolgerinnen der FSA. Diese gehört weltweit zu den am meisten respektierten Aufsichtsbehörden. In Deutschland ist FXCM zusätzlich bei der BaFIN registriert.

Einen sehr guten Eindruck machen auch die AGB. Zuerst erschreckt uns im Test der Umfang der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, doch das liegt daran, dass Trader links jeweils die englische Fassung, rechts die Deutsche finden. Das ist tatsächlich vorbildlich gelöst, so lässt sich die deutsche Übersetzung im Zweifelsfall mit der bei Rechtsstreitigkeiten maßgeblichen englischen vergleichen. Auch in Punkto Datenschutz und Verschlüsselung präsentiert sich der Broker als vorbildlich.

  • Regulierung durch FCA
  • Faire AGB

FXCM Bewertung im Fazit: Sehr gut bis auf Bonus

Die erste Wahl für Trader, die Wert auf Straight Through Processing (STP) legen und gerne den MetaTrader nutzen. Dass der Broker mit 9,3 von 10,0 Punkten im Forex Broker Vergleich nicht besser abgeschnitten hat, liegt vor allem an der geringen Punktezahl beim Thema Bonus. Doch wichtiger als eine einmalige Zahlung ist die dauerhafte Leistung – und hier haben wir sehr gute Erfahrung mit FXCM gemacht. Neben STP und MetaTrader sind vor allem das kostenlose Demokonto und das sehr gute Informationsangebot große Pluspunkte im Testbericht. Lediglich Trader, die gerne mit Aktien-CFDs handeln, gehen hier leer aus. Unsere Meinung zu FXCM ist trotzdem sehr positiv.

zum Anbieter FXCM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.