Dukascopy: 9,0 von 10,0 Punkten

Dukascopy Forex Erfahrung aus TestIm lettischen Riga hat der Broker Dukascopy Europe IBS AS seinen Sitz. Anders als die Mehrzahl der Konkurrenten ist Dukascopy kein Marktmacher, sondern agiert als ECN-Broker.

Im Dukascopy Test punktet der Broker vor allem durch das elektronische Handelsnetzwerk und das gute Informationsangebot. Der Broker bietet ausschließlich den Handel mit Devisen und CFDs an. Beim Handel können Trader aus insgesamt über 500 Basiswerten wählen. Im CFD-Bereich hält Dukascopy unter anderem die liquidesten CFDs auf US-amerikanische Aktien sowie ETFs für Trader bereit.

Dukascopy Test im Überblick:

  • EU-Broker
  • Brokereigenes Finanz-TV
  • Apps für Android und iOS
  • ECN-Handel
  • Eigene Handelsplattform

CTA_Dukascopy_Forex_handelnDukascopy Erfahrung im Detail

Handelsangebot: Bei Devisen sehr gut

Die Unternehmensgeschichte von Dukascopy begann damit, dass eine Gruppe von Physikern rund um Andre Duka mit mathematischen Methoden die Finanzmärkte besser verstehen wollten und wenig später eine eigene Handelsplattform und bald einen eigenen Devisenmarktplatz schufen.

Die Website des lettischen Brokers Dukascopy

Die Website des lettischen Brokers Dukascopy

Das Angebot an Devisenpaaren ist sehr gut. Bis heute liegt der Schwerpunkt des Unternehmens auf Devisen, doch seit einiger Zeit bietet der Broker auch CFDs an. Um eine noch größere Auswahl für den Live-Handel bieten zu können, erweiterte Dukascopy sein Trading-Angebot im Sommer 2017 um Aktien-CFDs aus verschiedenen Ländern, darunter beispielsweise Österreich, Finnland und Belgien.

  • Devisen
  • CFDs

9

Handelskonditionen: Niedrige Gebühren

HandelsangebotBei Dukascopy handeln Trader über ein elektronisches Handelsnetzwerk (ECN) direkt mit anderen Marktteilnehmern. Der Spread ist niedrig, durchschnittlich liegt er bei rund 0,2 Pips.

Bei einer Einlage von 100 US-Dollar oder dem Gegenwert in Euro beträgt die Kommission bei Forex mindestens 1 USD pro gehandeltem Lot. Die Kommission hängt von verschiedenen Faktoren (u.a. Kontogröße und Handelsvolumen) ab und zudem variiert sie je nach gehandeltem Produkt; so fallen die Kommissionen beim CFD-Handel anders aus als im Bereich des Devisenhandels.

  • Niedrige Kommission

CTA_Dukascopy_kontoeroeffnung

Rolling-Gebühren und Margin: Hebel bis 1:300

icon_GebuehrenStandardmäßig muss nur ein Prozent der Investition als Sicherheit hinterlegt werden. Wer Devisen im Wert von 30.000 Euro kauft, muss also nur 300 Euro aufwenden. Auf Anfrage kann dieser Hebel von 100 auf bis zu 300 erhöht werden, für Devisen im Wert von 30.000 Euro müssten dann sogar nur 100 Euro investiert werden.

Das bietet die Chance, mit geringem Kapitaleinsatz hohe Gewinne zu machen, allerdings auch hohe Verluste. Trader sollten deshalb Stopp-Loss-Kurse setzen, denn schon ein kleiner Verlust führt dazu, dass der gesamte Einsatz aufgezehrt ist. Unabhängig von der Investition verlangt der Broker ein Mindesteigenkapital von 20 Euro.

Die Übernachtgebühren (Rolling) richten sich nach dem Anteil der Trades, die ein Händler in der vergangenen 30 Kalendertagen über Nacht gehalten hat. Je weniger es sind, desto niedriger die Gebühr. Für das Währungspaar Euro/US-Dollar verlange der Broker im Dukascopy Test für Trader, die weniger als elf Prozent des Volumens über Nacht halten, nur eine Gebühr von 0,01 Euro je 1.000 Euro Investition (0,09 Pips).

  • Hebel bis 1:300
  • Niedrige Übernachtgebühr

9

Handelsplattformen: Eigene Plattform

HandelsplattformenNeben einer webbasierten Handelsplattform bietet das Unternehmen eine weitere Plattform, und zwar JForex für den automatisierten und manuellen Handel. Zudem können Trader den AgenaTrader oder den MetaTrader 4 (über eine externe Bridge) nutzen.

Der Webtrader bietet viele Funktionen, ist aber vor allem für Einsteiger erst einmal unübersichtlich. Alle Plattformen bieten die Möglichkeit Limits zu setzen, Charts zu analysieren und einen Feed mit aktuellen Nachrichten, automatisiert lässt sich dagegen nur über JForex traden. 2017 hat der Broker extra für das Live-Trading eine weitere webbasierte Handelsplattform entwickelt: Der JForex Web 3 ähnelt der Plattform JForex 3 und überzeugt mit einem benutzerfreundlichen Design und einer unkomplizierten Handhabung.

Größter Pluspunkt im Dukascopy Test ist aber der direkte Zugriff auf den Schweizer Devisenmarkt, ein außerbörsliches Handelssystem (ECN), das ebenfalls zur Dukascopy Gruppe gehört.

  • Verschiedene Plattformen
  • Neben JForex z. B. auch der MT4
Trader können bei Dukascopy u.a. über JForex 3 handeln

Trader können bei Dukascopy u.a. über JForex 3 handeln

9

Mobile Trading: Für Android und iOS

Mobile_TradingNeben den drei Plattformen für den Handel am PC oder Notebook bietet der Broker eine Dukascopy App für Android und iOS. Auch an Nutzer anderer Betriebssysteme hat man gedacht und die Website für Mobilgeräte optimiert.

Sehr sonderbar: Nachdem wir im Test via Smartphone die mobile Website aufgerufen haben, erscheint die auf einmal auch auf dem PC. Das ist aber kein Problem, ebenso wenig der umgekehrte Fall, dass ein Smartphone nicht als solches erkannt wird. Über einen Hotlink lässt sich zwischen mobiler und www-Version wechseln. Außerdem machen die Apps im Test von Dukascopy insgesamt einen sehr guten Eindruck.

  • Apps für Android und iOS
  • Mobile Website

Ein und Auszahlungen: Mit Kosten

ZahlungsmethodenDie Eröffnung klappt problemlos und es reicht das Einscannen von Ausweispapieren aus, ein Post Ident oder eine behördliche Beglaubigung sind nicht nötig.

Dukascopy Erfahrung: Einzahlung

Würden wie für die Einzahlung eine eigene Dukascopy Bewertung abgeben, der Broker erhielt wohl 8 Punkte. Zwar erfüllt der alle Sicherheitsstandards und die Einzahlung geht bequem, allerdings bietet er nur zwei Zahlungswege. Immerhin sind das die beiden beliebtesten, nämlich die Überweisung und die Kartenzahlung. Ein weiterer Anbieter wie Skrill oder PayPal wäre nach unserer Meinung aber vorteilhaft. Minuspunkte erhält der Broker auch, weil Einzahlungen per Kredit- oder Debitkarte mit einer Gebühr in Höhe von bis zu 2,0 Prozent verbunden sind. Nehmen Trader Einzahlungen mittels Kreditkarte vor, beläuft sich die Gebühr in den Währungen Euro, Schweizer Franken oder Britisches Pfund auf lediglich 1,2 Prozent. Bei anderen Währungen, etwa SEK, PLN oder DKK beträgt die Gebühr für Einzahlungen per Kreditkarte 1,5 Prozent. Konkrete Informationen zu Gebühren für Transaktionen finden Trader auf der Brokerwebsite.

Dukascopy Erfahrung: Auszahlung

Auszahlungen werden immer per Überweisung getätigt. Leider fallen auch hier Gebühren an, sofern die Überweisungen nicht intern unter den Handelskonten erfolgen. Für ausgehende Überweisungen sollten Trader bei Dukascopy Europe  7,50 Euro bzw. 10 USD einkalkulieren.

  • Einzahlungsgebühr bei Kreditkarte
  • Auszahlung mit Gebühren in Höhe von 7,50 € bzw. 10 Dollar verbunden

7

Forex Bonus: Hoher Mindestumsatz

Forex_BonusKunden können bei Dukascopy Europe verschiedene Boni in Anspruch nehmen, so unter anderem einen Jubiläumsbonus. Zudem hält der Broker auch eine Freunde-werben-Freunde-Aktion bereit.

Auch Viel-Trader können bei dem Broker von Ermäßigungen profitieren. Sämtliche Infos finden Interessierte auf der Website des Brokers – hier ist es auch möglich, mehr über die jeweiligen Bedingungen für die Inanspruchnahme zu erfahren. So können Boni beispielsweise nicht miteinander kombiniert werden.

  • Dukascopy Bonus verfügbar
  • Rabatte, Freundschaftswerbung und mehr

8

Kundenservice: Deutschsprachiger Support

KundenserviceLeider hat die Website noch einige Schwächen und wirkt auf den ersten Blick recht unübersichtlich. Dennoch finden Trader mit etwas Geduld sämtliche Informationen und können z.B. auch auf FAQ zurückgreifen.

Dennoch kommt man manchmal nicht umhin, sich an den Support zu wenden. Daher haben wir diesen im Dukascopy Test genauer unter die Lupe genommen. Der Kundenservice konnte durchaus überzeugen, schließlich ist er auf verschiedenen Wegen erreichbar – und zwar nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Deutsch. Die Mitarbeiter können nicht nur über einen Live-Chat kontaktiert werden, sondern lassen sich auch telefonisch oder per E-Mail erreichen. Die Fragen im Test wurden kompetent und schnell beantwortet. Unsere Erfahrung ist daher positiv. Pluspunkte gibt es für die Supportqualität, Minuspunkte dagegen trotzdem für die tendenziell eher unübersichtlich gestaltete Website.

  • Deutschsprachiger Support
  • Kontakt per Telefon, Chat oder E-Mail

9

Infos und Demokonto: Sehr gutes Angebot

icon_DemokontoPunkten kann Dukascopy vor allem mit dem Informationsangebot. Trader erhalten aktuelle Nachrichten von Dow Jones, haben Zugriff auf viele Schulungen und auf Dukascopy TV, das in insgesamt sechs Sprachen zur Verfügung steht, darunter auch auf Deutsch. Regelmäßig werden neue Videos eingestellt, darunter Interviews, Analysen und immer wieder auch Unterhaltung wie beispielsweise Cartoons. Ein so gutes Angebot in deutscher Sprache bietet kaum ein anderer Broker.

Nicht nur für Einsteiger attraktiv ist das kostenlose Demokonto. Dort können Trader zwei Wochen lang ohne Risiko Erfahrungen im Devisenhandel sammeln, denn eingesetzt wird nur virtuelles Guthaben. Eine Einzahlung von echtem Geld ist nicht nötig, das Demokonto ist bedingungslos kostenfrei – Trader können die Nutzungsdauer des Demoaccounts zudem verlängern lassen, indem sie beim Support nachfragen.

  • Dukascopy TV und weitere Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Kostenloses Demokonto

Sicherheit und Regulierung: Regulierung durch die FKTK

SicherheitAls EU-Broker erfüllt Dukascopy die Vorgaben der Europäischen Union, beispielsweise zum Schutz von Einlagen und zur Risikoaufklärung. Der Broker wird durch die lettische Kommission für Finanz- und Kapitalmärkte FKTK reguliert. Die Muttergesellschaft in der Schweiz unterliegt wiederum der Schweizer Finanzaufsicht FINMA und muss deren Vorgaben erfüllen. Die gesetzliche Einlagensicherung von Dukascopy Europe beläuft sich auf 20.000 Euro pro Kunde.

Dass es im Testbericht nicht zu 10 Punkten in dieser Kategorie reicht, liegt daran, dass die AGB nicht in deutscher Sprache vorliegen. Außerdem fallen nach 182 Tagen Inaktivität Gebühren an.

  • Regulierung durch die FKTK
  • Einlagensicherung von bis zu 20.000 Euro pro Kunde
  • Inaktivitätsgebühr

9

Dukascopy Bewertung im Fazit: lettischer Broker überzeugt

Unsere Meinung zu Dukascopy ist überwiegend positiv, das Unternehmen gehört zu den Spitzenreitern im Forex Broker Vergleich. Das liegt vor allem am sehr guten Informationsangebot und dem direkten Zugang zu SWFX, einem Schweizer Devisen-ECN. Außerdem wird der Broker durch die lettische FKTK reguliert, das Mutterunternehmen wiederum wird durch die Schweizer Finanzaufsicht überwacht.

Allerdings ist der Broker nach unseren Erfahrungen vor allem für geübtere Trader attraktiv, da Einsteiger bei anderen Brokern oft leichter zu bedienende und übersichtlicher Plattformen sowie einen einfacher erreichbaren Support finden. Doch auch Dukascopy Europe hat einiges zu bieten; neben einem umfangreichen Weiterbildungsbereich können Trader beispielsweise ein kostenloses Demokonto nutzen, um sich mit der Plattform vertraut zu machen.

zum Anbieter Dukascopy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.