Die TCOOP 2016 startet bald

By | 9. Januar 2016

Das Turbo Championship of Online Poker (TCOOP) ist eine der Traditions-Serie auf PokerStars. Auch in 2016 wird man wieder in hohem Tempo um die großen garantierten Preisgelder spielen. Mit dem Beginn am 21. Januar ist es auch das erste große Online Event für dieses Jahr.

15 Millionen Dollar garantiert

PokerStars hat die Preispools festgelegt und vergibt hier 15.000.000$. Angesetzt sind 50 Turniere mit sehr unterschiedlichem Buy In. Mal sind es nur 7,50 Dollar und beim High Roller (#47) bezahlt man 2.100 Dollar.

Zum Abschluss der TCOOP 2016 wird PokerStars das Main Event am 21. Januar austragen. Nur 700 Dollar versprechen eine rege Teilnahme, denn es sind immerhin 2.000.000 Dollar garantiert. Damit es sich für den Pokerraum rechnet, müssten sich dafür mindestens 2.858 Teilnehmer anmelden. Interessant sind auch das 4x-Turbo (#10) und die Hyper-Turbo mit der extrem schnellen Struktur. Die Knockout Events #3 und #34 basieren darauf, dass 75% des Buy Ins als Kopfgelder ausbezahlt werden. Damit wird der erste Platz zur Nebensache.

TCOOP 2016 PokerStars

Das Turnierjahr startet im Turbo-Modus mit der beliebten TCOOP 2016 auf PokerStars

Die Player of the Year Rally

Ein weiterer Aspekt dürfte jene Spieler freuen die an vielen Turnieren der TCOOP 2016 teilnehmen wollen. PokerStars sucht nach dem Player of the Year und vergibt an die besten 100 Spieler tolle Preise. Der Gewinner des Rankings erhält die Champion´s Trophy und dazu noch ein SCOOP 2016 Ticket für die High Class des Main Events. Die anderen Plätze erhalten ebenfalls SCOOP Tickets für andere Events von geringerem Wert.

Die Satellites sind jetzt gestartet. Bereits ab 11 Cent kann sich ein Spieler für die TCOOP 2016 qualifizieren. Im PokerStars-Klienten findet man alles unter „Online Events“ und dann auf „TCOOP“ klicken.

Eine mögliche Herangehensweise für die TCOOP 2016

Das hohe Tempo und die niedrigen Buy Ins erlauben viele Turniere in kurzer Zeit. Es empfiehlt sich einen Plan zu schreiben, welche Events für einen von Relevanz sind und ob man diese von der Freizeit her wahrnehmen kann. Falls ja, dann am besten schon mal die gewählten Formate im Vorfeld spielen, wenn verfügbar auf PokerStars. Unter Umständen lassen sich mehrere Turniere gleichzeitig spielen, aber Vorsicht wegen der Verwechslungsgefahr der Spielarten!

Wer sich in diesen paar Tagen ausschließlich auf die TCOOP 2016 konzentrieren will, der fährt womöglich am besten mit nur einer Spielart. Den Fokus auf No Limit Holdem oder Pot Limit Omaha legen und dann an allen Events dazu teilnehmen. Die verschiedenen Buy Ins zusammenrechnen und erkennen, ob die Bankroll eine Teilnahme an allen hergibt.

Tipp: Wer im Vorfeld viel Zeit, aber wenig Geld besitzt, der sollte sein Glück bei den zahlreichen Satellites und Online Qualifiern auf die Probe stellen. Auch hier gilt es wieder die angebotenen Strukturen und Pläne zu studieren, um möglichst viele Satellites für kleines Geld mitzunehmen.

TCCOP 2016 Preispool

15 Millionen Dollar Preispool sind in 50 Turboturnieren zu vergeben – das kann sich sehen lassen

Die Geschichte der TCOOP

Es wird die fünfte Season der TCOOP sein und mittlerweile lohnt es sich einen Blick zurück zu werfen. Im Januar 2012 begann PokerStars die größte Turbo-Turnier-Challenge auszurollen. Schon damals begann man mit 50 Events und die garantierte Summe wurde schnell überschritten. Mehr als 19.000.000 Dollar schüttete der größte Pokerraum aus und wir sind gespannt, ob es hier dieses Jahr einen neuen Rekord geben wird? PokerStars könnte damit zeigen, dass man entgegen dem negativen Pokertraffic-Trend doch noch eine Chance hat, wenn die angebotenen Events attraktiv genug sind.

In 2013 kamen schon über 24 Millionen Dollar an Preisgeldern zusammen. Der Schwede „frma1103“ gewann damals das Main Event und bekam über 326.000 Dollar. Ein Jahr später gingen die Einnahmen leicht zurück, es gab lediglich 23 Millionen in den Preispools. „Riverlan_88“ musste sich beim TCOOP Main Event auch gegen einige hundert Spieler weniger durchsetzen. Das höchste Preisgeld wurde beim High Roller ausgeschüttet. „pokerkluka“ erhielt 284.204 Dollar.

Und im vergangenen Jahr, da kamen immerhin 4.169 Teilnehmer beim Main Event zusammen. Somit fehlten zum Vorjahr wiederum etwas mehr als 400 Spieler. „Nikki_Hefner“ holte sich den Titel und konnte von dem Overlay beim garantierten Preisgeld profitieren. Die Champion´s Trophy ging damals an die Norwegerin „CandyJohnson“. Schön zu sehen, dass auch Frauen sich rege an der TCOOP beteiligen.
Und dieses Jahr?

Wir erwarten die TCOOP 2016 mit gemischten Gefühlen. Positiv sind die Entwicklungen und neuen Ideen hinsichtlich der Knockout-Turniere. Auch wurden weitere Pokerarten und Spielkonzepte aufgenommen. Die 50 Events in diesem Jahr sind so vielfältig wie noch nie.

Ob diese große Varianz am Ende die Trumpfkarte sein wird, lässt sich schwer vorhersagen. Die Mehrheit spielt immer noch No Limit Holdem und Omaha Poker. Es wäre auf jeden Fall an der Zeit, dass der gesamte Preispool einen neuen Rekord schreibt. Angesichts der stets sinkenden Nutzerzahlen wird dies eine große Herausforderung für PokerStars. Aber gerade im vergangenen Dezember hat sich gezeigt, wie viel Potential in der Plattform steckt. Die vor kurzem angebotenen Events und Weihnachtsaktionen haben ein Vielfaches von Spielern angelockt bzw. reaktiviert. So soll es nun auch bei der TCOOP 2016 laufen.

Summary
Reviewed Item
TCOOP 2016 - Die beliebte Turnierserie auf PokerStars startet bald
Author Rating
51star1star1star1star1star