Valutrades: 6,0 von 10,0 Punkten

Valutrades Forex Erfahrug aus TestSeinen Ursprung hat das Unternehmen Valutrades in Asien. Noch heute befindet sich der Broker zum großen Teil in den Händen eines indonesischen Finanzdienstleisters. Der Broker selbst aber hat seinen Sitz mittlerweile in Großbritannien und änderte Anfang 2014 seinen Namen von Monex Capital in Valutrades. Der Name leitet sich vom italienischen Valuta ab und zeigt schon, welches Produkt im Mittelpunkt des Angebots steht, nämlich Währungen. Der Broker wird deshalb auch nicht, wie fälschlicherweise oft zu lesen, Valuetrades geschrieben, sondern ohne e in der Mitte als Valutrades.

Gefallen hat uns vor allem der Angebot des MetaTrader und der Verzicht auf einen eigenen Dealing Desk. Allerdings ist die deutsche Übersetzung oft fehlerhaft und der Spread nicht so niedrig wie bei den Spitzenreitern im Test.

Valutrades Test im Überblick:

  • MetaTrader
  • STP-Trader
  • FCA Regulierung
  • Hebel bis 400
  • Nur teilweise deutsch

CTA_Valutrades_Forex_handelnValutrades Erfahrung im Detail

Handelsangebot: Schwerpunkt Asien

Auch wenn Valutrades heute seinen Sitz in London hat, das Ursprungsland Indonesien prägt den Broker bis heute. Denn Valutrades bietet einen großen Anteil asiatischer Währungen, daneben aber auch viele Devisenpaare aus anderen Ländern, darunter natürlich die Majors wie Euro und US-Dollar.

ValueTrades Erfahrung von pokererfahrungen.net

Neben Forexhandel können CFDs auf Indizes und Rohstoffe gehandelt werden, auch hier viele mit asiatischem Schwerpunkt

  • Großes Devisenangebot
  • Schwerpunkt Asien

Handelskonditionen: Nicht erstklassig

HandelsangebotValutrades ist ein sogenannter No-Dealing-Desk oder STP-Broker. Alle Aufträge werden direkt an die Liquiditätsgeber weitergereicht (Straight Through Processing – STP), der Broker ist also nicht selbst Marktteilnehmer. Das erhöht die Sicherheit, dass das Unternehmen nicht gegen den Kunden handelt. Außerdem verbieten viele Broker, die gleichzeitig Marktmacher sind, ihren Kunden bestimmte Handelsstrategien wie Scalping.

4,4 Pip betrug der Spread im Valutrades Test, das ist vergleichsweise hoch. Anders als viele andere STP-Broker verlangt der Broker keine Kommission, sondern erhebt einen Aufschlag auf die Marktspreads. Das hat den Vorteil, dass die Kosten auf einen Blick ersichtlich sind, ist aber nach unserer Meinung auch weniger transparent. Insgesamt liegt der Spread nach unserer Erfahrung zwar nicht immer so hoch wie im ersten Test, trotzdem aber eher im oberen Durchschnittsbereich.

  • STP-Broker
  • Überdurchschnittlicher Spread

CTA_Valutrades_kontoeroeffnungRolling-Gebühren und Margin: Hebel meist 200

icon_GebuehrenTypischerweise verlangt Valutrades 0,5 Prozent der Investitionssumme als Sicherheitsleistung. Wer beispielsweise 100 Euro auf dem Konto eingezahlt hat, kann damit Währungspaare im Wert von 20.000 Euro kaufen. Der Hebel kann aber auch bis 400 ansteigen.

Übernachtgebühren fallen bei Valutrades erst nach 23.59 Uhr an. Andere Broker im Test sind da nach unseren Erfahrungen strenger und verlangen bereits vorher Geld für über Nacht gehaltene Positionen. Die Höhe des Rollover wird täglich neu berechnet und kann in einigen Fällen auch sowohl beim Kauf als auch beim Verkauf anfallen.

  • Hebel bis 400
  • Rollover täglich neu berechnet

Handelsplattformen: Mit MetaTrader

HandelsplattformenIm Mittelpunkt des Softwareangebots steht der MetaTrader 4. Alternativ bietet Valutrades aber auch die selbst entwickelte Plattform tradable, wahlweise als Version zum Downloaden oder als browserbasierte Software. Wer bereits bei anderen Brokern oder Valutrades Erfahrung mit dem MetaTrader gesammelt hat, dürfte in den meisten Fällen diese Plattform vorziehen. Für Einsteiger ist die webbasierte Software dagegen übersichtlicher und einfacher zu erlernen. Wer sich unsicher ist, kann auch eine kurze Abfrage starten, an deren Ende Valutrades eine Software vorschlägt.

  • MetaTrader kostenlos
  • Software tradable als Alternative

Mobile Trading: Alles auch mobil

Mobile_TradingSowohl den MetaTrader als auch die Plattform tradable gibt es auch als App für Mobilgeräte. Während die tradable App allerdings nur für die Betriebssysteme Android und iOS heruntergeladen werden kann, ist der MetaTrader auch für Windows Phone verfügbar.

In der Valutrades Bewertung verpasst der Broker trotzdem die vollen zehn Punkte, weil die selbst entwickelte App insgesamt nicht mit den Anwendungen der Spitzenreiter mithalten kann. Als App empfiehlt sich nach unserer Erfahrung mit Valutrades der MetaTrader.

  • MetaTrader oder tradabel App
  • Valutrades App auch für Windows Phone

Ein und Auszahlungen: Kostenlos

ZahlungsmethodenEin- und Auszahlungen sind in jedem Testbericht ein wichtiges Thema, denn oft lauern hier Gebühren.

Valutrades Erfahrung: Einzahlung

Außer per Überweisung oder Kreditkarte können Trader auch den PayPal-Konkurrenten Skrill (früher Moneybookers) nutzen. PayPal selbst steht nicht zur Auswahl. Der Mindestbetrag liegt bei 100 Euro, gebührenfrei ist die Zahlung nur per Überweisung.

Bei Zahlungen mit VISA oder MasterCard erhebt der Broker eine Gebühr in Höhe von 2,0 Prozent des Einzahlungsbetrags. Bei Skrill fallen ebenfalls Kosten in der gleichen Höhe an, da Valutrades bei Skrill nicht als Händler registriert ist (dann würde der Broker die Kosten übernehmen). Somit berechnet der Zahlungsdienstleister wie bei allen Geldsendungen 2,0 Prozent als Gebühr.

Valutrades Erfahrung: Auszahlung

In den FAQ kündigt Valutrades eine Gebühr in Höhe von 20 Pfund für Kunden an, die kein Konto in Großbritannien unterhalten. Das ist nach Auskunft des Supports aber nicht mehr aktuell. Dort heißt es auf Nachfrage, der Broker würde keine Gebühren für Auszahlungen erheben.

  • Überweisung und Auszahlung kostenfrei
  • 2% Gebühren bei Skrill und Kreditkarte

Forex Bonus: Hoher Mindestumsatz

Forex_Bonus200 US-Dollar Bonus bietet Valutrades Kunden, die mindestens 1.000 Dollar einzahlen und innerhalb von 30 Tagen 10 Lots handeln. Beim Währungspaar Euro/US-Dollar wären das 1.000.000 Euro. Um den Valutrades Bonus wirklich zu erhalten, müssen Trader dann den Code „AOO100” an den Broker senden und erhalten anschließend die 200 Euro gutgeschrieben, die dann auch sofort abgehoben werden können. Die Umsatzgrenze liegt im Forex Broker Vergleich relativ hoch, deshalb vergeben wir im Valutrades Test in dieser Kategorie nur 5 Punkte.

  • 200 Dollar Bonus ab 1.000 Dollar
  • 10 Lot Mindestumsatz

Kundenservice: Nur auf Englisch

KundenserviceLeider ist die Website teilweise nicht oder nur sehr schlecht übersetzt und die Gliederung nicht sehr übersichtlich. Auch grundlegende Informationen zu Themen Ein- und Auszahlungen sind nur schwer zu finden.

Umso wichtiger ist ein guter Support. Tatsächlich sind die Mitarbeiter im Live Chat gut erreichbar, allerdings nur auf Englisch. Dafür sind die Antworten schnell und korrekt.

  • Support nur auf Englisch
  • Kontaktaufnahme im Live Chat

Infos und Demokonto: Schwerpunkt Asien

icon_DemokontoDas kostenlose Demokonto lässt sich sowohl mit tradable als auch dem MetaTrader nutzen. Die Anmeldung ist einfach und das Spielgeld ausreichend. Ohne Risiko können hier Einsteiger ihren eigenen Valutrade Test machen.

Regelmäßig erhalten Trader aktuelle Informationen, allerdings nur auf Englisch. Dafür ist das Informationsangebot umfangreich. Neben den aktuellen Nachrichten, die über die Handelsplattform abgerufen werden können, bietet der Broker den Asian Market Commentary. Der behandelt ebenfalls auf Englisch aktuelle Finanzthemen aus Asien.

  • Kostenloses Demokonto
  • Asian Market Commentary

Sicherheit und Regulierung: AGB nur Englisch

SicherheitDass aktuelle Nachrichten und Kommentare nicht ins Deutsche übersetzt wurden, mag man entschuldigen, zumal im Finanzwesen ohnehin Englisch Standard ist. Doch auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) wurden nicht übersetzt. Dabei ist das Zurechtfinden im Paragraphendickicht auch auf Deutsch schwer genug. Auch die Datenschutzhinweise müssen auf Englisch gelesen werden. Insgesamt sind beide aber fair, wenngleich sich Valutrades ausdrücklich das Recht einräumt, Daten auch an Partner außerhalb der EU weiterzugeben.

Der Broker wird durch die britische FCA reguliert, das gibt Pluspunkte in der Valutrade Bewertung, die britischen Aufseher gelten nämlich als vergleichsweise streng.

  • AGB nur Englisch
  • FCA reguliert

Valutrades Bewertung im Fazit

Im Test von Valutrades fällt vor allem der Fokus auf Asien auf, beispielsweise in Form zahlreicher Infos aus diesem Raum. Auch der kostenlose MetaTrader bringt Pluspunkte im Test. Unsere Meinung zu Valutrades wird allerdings durch die teilweise überdurchschnittlichen Gebühren, die fehlerhafte Übersetzung der Website und die Bonusbedingungen getrübt. Der Mindestumsatz für die Auszahlung der Prämie liegt im Valutrades Test so hoch, dass er von den meisten Händlern wohl nicht erreicht wird. Nach unserer Erfahrung mit Valutrade ein Broker für Trader, die sich auf Asien spezialisieren wollen.

zum Anbieter Valutrades

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.