Der Test: Ist Pokerstars Betrug oder seriös?

By | 4. Dezember 2013

Pokerstars Prämiencode 2014Wer sich einmal durch die Pokerforen liest, wird schnell mitbekommen, dass dort relativ viele Threads mit den Titeln „Pokerstars betrügt“ oder „Pokerstars Betrugsverdacht“ und mehr zu finden sind. Gerade für Anfänger kann dies sehr demotivierend und abschreckend wirken, weshalb es zu klären gilt, ob Pokerstars seriös ist, oder eben nicht. Schon jetzt kann jedoch gesagt werden, dass der Anbieter viele Dinge unternimmt, um Vertrauen zu den Kunden aufzubauen.

  • Pokerstars ist vom TÜV Rheinland zertifiziert
  • Pokerstars Zufallszahlengenerator (RNG)
  • Pokerstars besitzt Malta Lotteries & Gaming Authority Lizenz (LGA)
  • Mitglied des Interactive Gaming Council (IGC)
  • Weltweit akzeptiertes und erfolgreiches Unternehmen

Pokerstars

“Betrugsfälle Pokerstars” – Ist Pokerstars rigged?

Es liegt in der Natur der Menschen, sich besonders an die schlechten Momente im Leben zu erinnern und die guten sehr schnell als „Normalzustand“ anzusehen. Dementsprechend häufig stolpert man über Foren-Threads, die davon sprechen, dass Pokerstars rigged, also betrügerisch, sei. Zudem kommt es immer wieder dazu, dass in den Poker-Nachrichten von Betrugsfällen gesprochen wird, in denen beim Cashgame zusammengearbeitet wurde.

Doch, dass Pokerstars betrügt, kann in mehreren Fällen klar und deutlich widerlegt werden. So verwendet das Online-Unternehmen den sogenannten Pokerstars-Zufallszahlengenerator (RNG), der eine zufällige Ausgabe der Karten ermöglichen soll. Cigital, das aktuell größte Beratungsunternehmen für Software-Sicherheit und Software-Qualität, hat den RNG-Generator getestet und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass das verwendete Verfahren den besten Methoden zur zufälligen Erzeugung von Werten entspricht und diese sogar noch übersteigt.

Weiter verwendet der Installer der Software von Pokerstars den RSA 2048 Bit Code mit signierten Zertifikat der Rational Services Ltd, welches sogar durch VeriSign überprüft werden kann. Unsere Pokerstars Erfahrungen haben in diesem Zusammenhang gezeigt, dass der Anbieter hier den gängigen Sicherheitsstandards entspricht. Aber auch beim Spielen werden verschiedene „Schlüssel“ verwendet, um Pokerstars seriös zu halten und Software-Betrug unmöglich zu machen.

Wem dies noch nicht genügt, der wird sich freuen, dass Pokerstars eine Lizenz der Malta Lotteries & Gaming Authority (LTA) besitzt, die international als eine der wichtigsten in ihrem Bereich angesehen wird. Darüber hinaus ist der Online-Anbieter TÜV Rheinland zertifiziert und Mitglied des Interactive Gaming Council, wo man sich für faire und verantwortungsvolle Richtlinien innerhalb der Spielindustrie einsetzt. Als Mitglied muss man Gesetze, Regularien und die Rechtsprechung der Jurisdiktion, in der das Geschäft geführt wird, achten.

Ein Pokerstars Betrug ist somit komplett ausgeschlossen, sodass die Betrugsfälle Pokerstars eher durch sogenanntes Tilt und einen Downswing zu erklären sind. Eben dann kann es nämlich dazu kommen, dass man sehr schnell das Vertrauen in das eigene Spiel verliert. Übrigens auch der Pokerstars Bonus ist als seriös zu bezeichnen, was nicht zuletzt auch durch die leichte Abspielbarkeit bewiesen wird.

„Pokerstars Betrugsverdacht“ bleibt ein Forums-Hit

Auch, wenn wir zu einem sehr eindeutigen Schluss kommen, werden derartige Foreneinträge weiterhin zu finden sein, denn es gibt immer wieder Spieler, die ihre schlechte Laune herauslassen wollen. Wer trotzdem Bedenken hat, kann sich gerne an den Pokerstars-Support wenden, der Anfragen kompetent, schnell und zufriedenstellend beantwortet.

Pokerstars

 

3 thoughts on “Der Test: Ist Pokerstars Betrug oder seriös?

  1. Jörg

    Was ich hier lese klingt nicht wie eine Beurteilung , sondern eher wie Reklame , für die ihr bezahlt werdet.
    Ziemlich mager und lächerlich.
    Dies Zertifikat und das, och je, die hat jede Firma, kriegt man für Geld alles. Und ich denke Pokerstars zahlt gut.
    Wo ist denn da der Beweis?
    Zufallszahlengenerator, das ist der allergrößte Witz. Jeder der online, und besonders bei Pokerstars, Poker spielt, kann darüber nur lachen. Keine Karte fällt dort zufällig. “Eine zufällige Ausgabe der Karten” soll es geben, lachhaft, jeder der Pokern kann und dort 1 Stunde spielt, merkt sofort das das nichts mit Zufall zu tun hat. Jedes Spiel ist dort ein Jahrhundertspiel, keine normalen Spiele. Ein Paar gewinnt, das ist hier eher Zufall, was an realen Tischen die eindeutig überwiegt. Aber hier fliegen einem die Flush, Full-House, Straights, etc. nur so um die Ohren. Und das wollt ihr als zufällig verkaufen. Was hat man euch gezahlt, oder ihr seit von Pokerstars. Anders ist das wohl kaum zu erklären.
    Ach ja, der nette Support, der nächste riesengrosse Lacher! Wenn man denen mal schreibt und sich beschwert, kommt man höchstens auf die schwarze Liste und es läuft noch schlechter, alles schon gehabt. Und wenn man denen eine Auflistung der Karten die man gespielt hat, kommt immer die gleiche Antwort, man solle die Statistik lesen, auch so ne Volksverdummung. Ist man damit nicht zufrieden, wird man mit Ausschluss bedroht und dem Rat einen Psychologen aufzusuchen. Nicht eine einzige kompetente Antwort bekommt man da.
    Kompetent , schnell und zufriedenstellend, haha, gute Werbung mit nichts dahinter.
    Und da wundert man sich über Foren in denen sich die Leute ihren Frust runterreden und schreibt so wie ihr hier, die haben halt schlechte Laune. O mein Gott, das ist ja wie von Pokerstars geschrieben, ihr befasst euch garnicht mit dem Wesentlichen. Wenn man gerne pokert und man hat tagelang nur die Verliererkarte, und zwar in unmöglichen Abläufen, dann ist diese Reaktion normal. Und das es so viele Foren gibt, erhärtet durchaus den Verdacht das hier einiges nicht stimmt.
    Beispiel:
    Ich bin im Finale, letzten 5, mit mir bleibt einer im Spiel: Ich habe 4 6, der Flop zeigt 4 6 9, der andere raist hoch – er hat 10 B! Worauf raist er?? Nur Pokerstars weiss das, und das ist schlecht. Als Turn kommt die 10, gut , ein Paar, er geht all-in! Haha, aber jetzt kommt der River!!!!! Klar ein Bauer, und ich bin raus. Was für ein Witz. Wusste mein Gegenspieler was für Karten kommen?? Hat Pokerstars es so gedreht?? Oder wollt ihr mir sagen das ist normal??
    Und das passiert dir an einem Tag 10 mal, und dann soll man sagen, jepp die Karten kommen zufällig.
    Wen wollt ihr hier veräppeln??
    A A verliert regelmässig, im Gegensatz zum realen Poker eine Riesenquote!!!! So kann man hier tausend Dinge aufzählen, aber eines geht nicht, das als normal und zufällig zu verkaufen. Das kann man sicher mit dummen Leuten machen.
    Und das Vertrauen in mein Spiel hab ich nie verloren, warum auch. Weil ich so wie oben beschrieben verliere?
    Dann wäre ich ein schlechter Spieler.
    Es ist mir durchaus bewusst das euer Beitrag auf keinen Fall neutral und objektiv ist, und wenn meine Meinung an Pokerstars weitergegeben wird, weiss ich eh was passiert, aber man kann auch nicht jeden geschriebenen Unsinn einfach so stehen lassen.
    Schönen Tag noch!!!

    Reply
    1. Prometheus

      Was für ein amüsanter Kommentar! :-)

      Das sind immer die lustigsten Leute, die schlecht spielen und dann behaupten sie werden betrogen. Du spielst 4,6 wahrscheinlich auch noch offsuit und beschwerst dich, dass du gegen J,10 verlierst? J,10 ist deutlicher Favorit gegen deine Hand falls du es noch nicht gemerkt hast. Dann hast du auch noch mega Glück und triffst two pair! Du setzt und er setzt dich mit einem Raise all in weil er dir nicht glaubt, dass du was hast – wahrscheinlich hast du bisher auch immer jedes Rüben-Blatt gespielt und hast geluckt. Das hat er sich gemerkt und dich geraist. Selbst wenn du was haben solltest hatte er 2 overcards plus die Chance auf Runner Runner straight und vllt sogar flush. Und da du eh weniger Chips hattest als er ist das ein nachvollziehbarer Spielzug (macht vllt nicht jeder). Du bist einfach nur sauer, dass du mit 2 Paar gg ein höheres verloren hast! Klar, auf den ersten Blick unglücklich gelaufen aber das Spiel hört halt nicht auf dem Flop auf und außerdem hattest du dazu noch die wesentlich schlechtere Hand. Guter Tipp: versuch nicht jede beliebige Hand zu spielen in der Hoffnung mal das Monster zu floppen – geht sehr oft schief und ist auf Lange Sicht ein Negativgeschäft. Lies die Bücher von Dan Harrington, da lernt man was.

      Und so wie du hier den Kommentar geschrieben hast wirst du sicherlich auch den Pokerstars Support angeblafft haben. Warum sollten die zu so einem unverschämten Spieler auch noch kooperativ sein? Wie man sich bettet, so liegt man heißt ein altes Sprichwort

      Reply
  2. Egal

    Ich muss Jörg recht geben ,wobei ich 4 6 auch am finaltisch nicht spielen würde . Ist aber ein gutes Beispiel wie “Zufällig” Pokerstars Karten gibt.Starthand AA gewinnt wirklich sehr selten und dann ist es noch sehr auffällig ,das gleich mehrere poketpairs gibtund das nicht selten Pokerstars ist nur auf Umsatz(Gebühr,Rake) aus und tut gezielt kleine “Fische” aus dem Turnier werfen ,damit sie es gleich wieder versuchen können.Hatte auch schon öfters den Fall ,dass es völlig egal war , was für eine Starthand ich hatte,habe trotzdem alles gewonnen ,ist aber auch nicht normal.
    Hier mal ein Link zum Thema:http://www.youtube.com/watch?v=Ezp1bE4NHoY

    PS: Euer Test klingt wirklich wie Reklame ,ob ihr wirklich unabhängig seit ist zu bezweifeln …

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *